Newsticker

Drucken

2. Herren zeigt Moral und gewinnt gegen Greppin

Veröffentlicht in Spielberichte 2. Herren

Am Samstag, den 14.04.18 traf man im heimischen Elbesportpark auf Preußen Greppin. Das Hinspiel in Greppin hatte man unentschieden gespielt, aber mit dem Schwung aus dem Sieg gegen Großzöberitz, wollte man auch diese Partie für sich entscheiden.

Das Spiel begann aus Akener Sicht aber alles andere als gut. Viele Fehlpässe im Spielaufbau, keine klaren Chancen und viel zu viel Lamentieren führten zu deutlich mehr Spielanteilen für Greppin, die im Spiel nach Vorne auf schnelle Bälle in die Spitze setzten. Ein schneller Spielzug von Greppin in der 15. Minute, die Akener Defensive schaut nur hinterher und es steht 0:1. Doch dies war der Hallo-Wach-Effekt, den die Akener Elf zu brauchen schien. Ab da fand man immer besser in die Partie und konnte auch mehr Sicherheit ins eigene Passspiel bringen. In der 30 Spielminute dann die erste Akener Chance und es ist direkt Lippert, der zum 1:1 ausgleichen kann. Vor der Pause kam Greppin noch zu 2 guten Chancen, aber Danklefsen im Akener Gehäuse konnte glänzend parieren.
Nach der Pause dann auf einmal verdrehte Rollen. Preußen überließ Aken nahezu das komplette Spiel und verlegte sich selbst nur auf Konter. Aken konnte durch ihre schnelle Außen Windberg & Camara immer wieder gefährlich in den gegnerischen Sechzehner eindringen, doch der letzte Pass war immer zu unkonzentriert. Erst in der 62. Minute kann Camara einen Alleingang zum 2:1 Führungstreffer verwerten. Danach verpasste es Aken den Sack zu zumachen und wurde nach einer Ecke, die man nicht konsequent genug klären konnte, mit dem 2:2 Ausgleichstreffer bestraft.
Doch mit dem direkten Gegenzug i der 83. Spielminute konnte Lippert von Bär in Szene gesetzt werden und jagt den Ball ins kurze Eck. Für Greppin war das der K.O.-Schlag und die Akener Elf hatte keine Mühe das Ergebnis über die Zeit zu bringen.
Wieder wichtige 3 Punkte um sich von den Abstiegsplätzen abzusetzen.

Es spielten:
Tjorven Danklefsen; Tobias Radtke - Fabian Fiedler - Paul Herms; Sirko Franz - Dominick Keller (79' Tobias Lange); Enerik Windberg (76' Tobias Westermann) - Lucas Saalmann - Dennis Bär - Cheick Mamadou Camara; Christian Lippert
Drucken

Vorschau Spiele 13.04.-15.04.18

Veröffentlicht in News

Freitag, den 13.04.2018 18.00 Uhr (Alte Herren/Freundschaftsspiel)
ESV Lok Dessau - FC Stahl Aken

Samstag, den 14.04.2018 10.00 Uhr (C-Junioren/Kreisliga)
 FC Eintracht Köthen I - SG Aken/Wulfen

Samstag, den 14.04.2018 10.15 Uhr (D-Jugend/Kreisliga)
Spg. Edderitz/Görzig - SG Aken/Wulfen

Samstag, den 14.04.2018 12.30 Uhr (2. Herren/Kreisliga)
FC Stahl Aken II - VfB Preußen Greppin

Samstag, den 14.04.2018 15.00 Uhr (1. Herren/Landesklasse)
FC Stahl Aken  - FC Viktoria Wittenberg

Sonntag, den 15.04.2018 11.00 Uhr (E-Junioren/Kreisliga)
FC Stahl Aken- SV Edderitz

Sonntag, den 15.04.2018 11.00 Uhr (B-Jugend/Landesliga)
SG Jessen/Annaburg/Elster/Zahna - SG Aken/Wulfen

Allen Mannschaften viel Erfolg für die bevorstehenden Aufgaben!!!
Drucken

Ostergeschenke für unsere Kids

Veröffentlicht in News




Gelungene Osteraktion für unsere jüngsten Kids 

Zum einen kamen die neuen Trainingsanzüge für unsere G- und F-Jugend, welche sich nahtlos in unser Vereinskonzept eingliedern. Unser Partner der Der Teamsportler,ein anonymer Sponsor, Familie Hain und die zahlreichen Eltern machten die Realisierung der neuen Trainingsanzüge möglich! Vielen Dank dafür. 

Und dann kam da heute noch der Osterhase persönlich vorbei und überbrachte den Kids der G-, F- und E-Jugend einen FC Stahl Aken Turnbeutel. Dieser war gefüllt mit einigen kleineren Geschenken,damit auch jedes Kind was zum auspacken hatte. 
Hier gilt der Dank den Akener Bierstuben!


Drucken

2. Herren siegen in Großzöberitz

Veröffentlicht in Spielberichte 2. Herren

Am heutigen Sonntag, den 08.04.18 stand das Auswärtsspiel gegen den VfL Großzöberitz an. In den letzten 6 Partien konnte man keine Punkte gegen den VfL einfahren und die Zeichen für diese Partie sahen eigentlich auch nicht gut aus. Mit nur 11 Mann musste man die Reise antreten und ohne echten Torhüter. So war es wieder Paul Herms, der Gegentore im Akener Kasten verhindern sollte.

Die Partie begann mit einem Paukenschlag. Anstoß Stahl Aken, der erste Angriff läuft und der Ball zappelt im gegnerischen Netz. Lippert konnte nach Vorarbeit von Erik Grabitzki zum 1:0 einschieben. Noch geschockt vom Gegentreffer lief bei Großzöberitz nicht viel zusammen, sodass Grabitzki einen Rückpass des Gegners nutzen konnte, das 2:0 zu markieren. Danach verlor sich aber etwas die Sicherheit im Akener Spiel und man überließ dem Gegner immer mehr das Spiel. So war es nicht verwunderlich, dass man nach einer Ecke den 2:1 Anschlusstreffer in Kauf nehmen musste. Großzöberitz drängte nun auf den Ausgleich und wurde dadurch hinten sehr anfällig für Konter und es war wieder Grabitzki, der einen dieser Konter zum 3:1 abschließen konnte. Noch vor der Pause konnte wiederum Lippert das 4:1, nach sehr guter Vorarbeit von Keller, erzielen. Nach der Pause war die Akener Elf wohl mit den Gedanken noch in der Kabine, was den 4:2 Anschlusstreffer von Großzöberitz zu Folge hatte. Doch wie bereits in Halbzeit 1 drängte Großzöberitz zwar und lief unaufhörlich an, bot den Akener aber dadurch jede Menge Raum zum Kontern. In der 55. Spielminute ist es wieder Lippert, der sich gegen 2 Mann durchsetzt und das 5:2 erzielt. Mit dem letzten Treffer des Spiels konnte sich Saalmann für eine gute Partie belohnen und den 6:2 Endstand herstellen.
Endlich konnte man mal wieder ein Spiel gegen Großzöberitz gewinnen und 3 wichtige Punkte in der Kreisliga einfahren.

Es spielten:
Paul Herms; Tobias Radtke - Fabian Fiedler - Dominick Keller; Enerik Windberg - Lucas Saalmann - Sirko Franz - Arlind Sieber - Tobias Westermann; Christian Lippert - Erik Grabitzki