Newsticker
Saison 2019/2020 abgebrochen - Stahl Aken weiter unabsteigbar!!

Drucken

Geistertickets erhältlich - mit einer kleinen Spende dem Verein helfen!!

Veröffentlicht in News

Liebe Fans,

wie ihr alle wisst, wird das Kontaktverbot noch etwas andauern und wie es mit dem Fußball aktuell weiter geht, ist ungewiss.

Wir als Verein möchten die Möglichkeit nutzen, auf dem digitalen Weg unseren Verein zu repräsentieren.

Unsere laufenden Projekte, wie zum Beispiel das neue Sportlerheim, den Zwischenplatz, ein Balkon und die Sanierung vom Außengelände und der Fassade am Kabinentrakt werden trotzdem fortgesetzt!

Um die typischen Nebenkosten zu „deckeln“, möchten wir daher dieses Geisterspiel austragen und benötigen dabei die Hilfe von allen.

Unter folgendem Link könnt ihr die Tickets erstehen:

https://www.geisterspieltickets.de/fc-stahl-aken-e-v

Bitte verbreitet den Link so oft und so weit wie möglich!

Zusammen werden wir die Krise meistern und schon bald wieder echte Elbesportpark-Stimmung erleben.

Vielen Dank an Euch und bleibt gesund. ❤️

Drucken

Starke Zeichen, trotz schwerer Zeiten! ❤️

Veröffentlicht in News


Im letzten Jahr konnten wir die Wohnungsgenossenschaft Aken e.G. davon überzeugen, sich unserem Projekt anzuschließen und uns als Sponsor zu unterstützen.


Auf Grund der guten Zusammenarbeit hat sich die Wohnungsgenossenschaft Aken e.G. dazu entschieden, den Vertrag zu verlängern!  Cool

Wir freuen uns gerade in der aktuellen Zeit darüber, dass wir weiterhin Unterstützung in zuverlässigen Unternehmen finden und wir die Herausforderungen gemeinsam bestreiten werden.

Sie suchen eine Wohnung?
Dann sind Sie bei der Wohnungsgenossenschaft Aken e.G. genau richtig!

www.wg-aken.de
Drucken

Spielbetrieb vom FSA pausiert - Auswirkungen Corona auf unseren Verein

Veröffentlicht in News

Liebe Sportfreunde,

Der Fußballverband Sachsen-Anhalt hat beschlossen, den Spielbetrieb bis 22.03.2020 einzustellen!

Sämtliche Spiele wurden damit abgesagt ❗

Als Verein haben wir die Pflicht, für unsere Mitglieder Fürsorge zu tragen! Daher weisen wir daraufhin, dass auf dem Sportplatz keine ausreichende Hygiene (Desinfektionsmittel etc.) Gewährleistet ist!

Wir bitten darum, dass jeder Übungsleiter selbst in seinem Team abgefragt, ob Training gemacht werden möchte oder nicht.

Die Verantwortung liegt ausschließlich bei den Eltern und Erwachsenen.

Wer als Trainer kein Training leiten möchte, darf dies selbstverständlich absagen!

Bei Fragen oder Problemen, stehe ich zur Verfügung!

Nach dem 22.03.werden wir die Situation neu beurteilen.


Sebastian Sauer
Präsident

Drucken

3. Sieg im 3. Spiel - 1. Mannschaft weiter auf Erfolgswelle

Veröffentlicht in Spielberichte 1. Herren

Am vergangenen Samstag konnte unsere 1. Mannschaft in Merzien mit 3:2 gewinnen.
Von Anfang an entwickelte sich eine sehr zerfahrene Partie, beide Teams hatten mit den schwierigen Platzverhältnissen und dem Wind zu kämpfen. Unser Vorteil war, dass wir im 1. Durchgang mit dem Wind gespielt haben, die Merziener hatten Probleme, mit ihren langen Bällen zum Erfolg zu kommen. Trotzdem gehörte die Anfangsphase den Gastgebern, die bereits die ein oder andere Halbchance hatten. Die Führung erzielten aber wir, bei einem Freistoß aus 35 Metern fasste sich unser Kapitän J. Khan ein Herz, zog direkt ab und der Ball zappelte im Netz. Jetzt wollte Merzien natürlich ausgleichen, und unsere Abwehr musste mehrere Male in höchster Not klären. Wir konzentrierten uns auf Konter, und kurz vor der Halbzeit war es Rene Rückmann, der einen dieser Konter zum 2:0 nutzen konnte. Dann war Halbzeit.
Merzien kam im wahrsten Sinne des Wortes mit Rückenwind aus der Kabine, sie wollten schnell den Anschluss erzielen. Unsere Abwehr war aber auf dem Posten. In der 56. Minute gab es Freistoß aus 18 Metern, der Ball wird auf die rechte untere Ecke gezogen, Merzien hatte den Torschrei auf den Lippen, doch unser Hüter "Fichte" war blitzschnell unten und parierte auch diesen Ball. In der 67. Minute war aber auch er machtlos, als er bei einem Schuss aus 18 Metern weg rutschte und der Ball ins Tor trudelte. Jetzt setzte Merzien alles auf eine Karte, wir ließen uns in dieser Phase zu weit hinten rein drängen. In der 85. Minute musste Fichte nochmal Kopf und Kragen riskieren, mit einem Wahnsinnsreflex vereitelte er die 1-gegen-1 - Situation. Jetzt brach die Nachspielzeit an, wir wechselten nochmal aus, und das sollte sich bezahlt machen. Der gerade frisch aufs Feld gekommene P. Herms sichert den Ball im Mittelfeld, verlagert das Spiel clever nach außen auf Steinberg, der legt quer auf M. Hellmer, und der ist auf und davon und trifft zum 3:1.  Doch es war immer noch nicht Schluss, in der 94. Minute bekam Merzien noch einen Elfmeter zugesprochen, den sie verwandelten. Am Spielstand änderte sich danach aber nichts mehr, negativ anzumerken ist noch die gelb-rote Karte von S. Steinberg, der uns im nächsten Spiel fehlen wird. Wofür es diese Karte gab, darüber schweigen wir lieber.