Newsticker
+++ 27.Akener Fanturnier vom 18.-19.01.2020 +++
+++ Auslosung 27. Fanturnier am 11.01.2020 um 18.30 Uhr +++

Drucken

Starke Zeichen, trotz schwerer Zeiten! ❤️

Veröffentlicht in News


Im letzten Jahr konnten wir die Wohnungsgenossenschaft Aken e.G. davon überzeugen, sich unserem Projekt anzuschließen und uns als Sponsor zu unterstützen.


Auf Grund der guten Zusammenarbeit hat sich die Wohnungsgenossenschaft Aken e.G. dazu entschieden, den Vertrag zu verlängern!  Cool

Wir freuen uns gerade in der aktuellen Zeit darüber, dass wir weiterhin Unterstützung in zuverlässigen Unternehmen finden und wir die Herausforderungen gemeinsam bestreiten werden.

Sie suchen eine Wohnung?
Dann sind Sie bei der Wohnungsgenossenschaft Aken e.G. genau richtig!

www.wg-aken.de
Drucken

Spielbetrieb vom FSA pausiert - Auswirkungen Corona auf unseren Verein

Veröffentlicht in News

Liebe Sportfreunde,

Der Fußballverband Sachsen-Anhalt hat beschlossen, den Spielbetrieb bis 22.03.2020 einzustellen!

Sämtliche Spiele wurden damit abgesagt ❗

Als Verein haben wir die Pflicht, für unsere Mitglieder Fürsorge zu tragen! Daher weisen wir daraufhin, dass auf dem Sportplatz keine ausreichende Hygiene (Desinfektionsmittel etc.) Gewährleistet ist!

Wir bitten darum, dass jeder Übungsleiter selbst in seinem Team abgefragt, ob Training gemacht werden möchte oder nicht.

Die Verantwortung liegt ausschließlich bei den Eltern und Erwachsenen.

Wer als Trainer kein Training leiten möchte, darf dies selbstverständlich absagen!

Bei Fragen oder Problemen, stehe ich zur Verfügung!

Nach dem 22.03.werden wir die Situation neu beurteilen.


Sebastian Sauer
Präsident

Drucken

3. Sieg im 3. Spiel - 1. Mannschaft weiter auf Erfolgswelle

Veröffentlicht in Spielberichte 1. Herren

Am vergangenen Samstag konnte unsere 1. Mannschaft in Merzien mit 3:2 gewinnen.
Von Anfang an entwickelte sich eine sehr zerfahrene Partie, beide Teams hatten mit den schwierigen Platzverhältnissen und dem Wind zu kämpfen. Unser Vorteil war, dass wir im 1. Durchgang mit dem Wind gespielt haben, die Merziener hatten Probleme, mit ihren langen Bällen zum Erfolg zu kommen. Trotzdem gehörte die Anfangsphase den Gastgebern, die bereits die ein oder andere Halbchance hatten. Die Führung erzielten aber wir, bei einem Freistoß aus 35 Metern fasste sich unser Kapitän J. Khan ein Herz, zog direkt ab und der Ball zappelte im Netz. Jetzt wollte Merzien natürlich ausgleichen, und unsere Abwehr musste mehrere Male in höchster Not klären. Wir konzentrierten uns auf Konter, und kurz vor der Halbzeit war es Rene Rückmann, der einen dieser Konter zum 2:0 nutzen konnte. Dann war Halbzeit.
Merzien kam im wahrsten Sinne des Wortes mit Rückenwind aus der Kabine, sie wollten schnell den Anschluss erzielen. Unsere Abwehr war aber auf dem Posten. In der 56. Minute gab es Freistoß aus 18 Metern, der Ball wird auf die rechte untere Ecke gezogen, Merzien hatte den Torschrei auf den Lippen, doch unser Hüter "Fichte" war blitzschnell unten und parierte auch diesen Ball. In der 67. Minute war aber auch er machtlos, als er bei einem Schuss aus 18 Metern weg rutschte und der Ball ins Tor trudelte. Jetzt setzte Merzien alles auf eine Karte, wir ließen uns in dieser Phase zu weit hinten rein drängen. In der 85. Minute musste Fichte nochmal Kopf und Kragen riskieren, mit einem Wahnsinnsreflex vereitelte er die 1-gegen-1 - Situation. Jetzt brach die Nachspielzeit an, wir wechselten nochmal aus, und das sollte sich bezahlt machen. Der gerade frisch aufs Feld gekommene P. Herms sichert den Ball im Mittelfeld, verlagert das Spiel clever nach außen auf Steinberg, der legt quer auf M. Hellmer, und der ist auf und davon und trifft zum 3:1.  Doch es war immer noch nicht Schluss, in der 94. Minute bekam Merzien noch einen Elfmeter zugesprochen, den sie verwandelten. Am Spielstand änderte sich danach aber nichts mehr, negativ anzumerken ist noch die gelb-rote Karte von S. Steinberg, der uns im nächsten Spiel fehlen wird. Wofür es diese Karte gab, darüber schweigen wir lieber.
Drucken

1. Mannschaft besiegt auch Förderstedt 4:0

Veröffentlicht in News

Am Samstag starteten wir dann auch in die Rückrunde, zu Gast im Elbesportpark war der SV Förderstedt. Der Tabellenvierte verpasste uns im Hinspiel eine 2:6-Abreibung, das wollten wir heute besser machen.
Die Förderstedter traten auch nicht in Bestbesetzung an, trotzdem nahmen wir das Spiel nicht auf die leichte Schulter.Die Gäste stellten sich auch nicht nur hinten rein, auch sie versuchten einiges nach vorn zu machen, sodass Fichte in unserem Tor das ein oder andere Mal einschreiten musste. Es dauerte bis zur 14. Minute, bis wir endlich erfolgreich waren, nach einem Pass in die Tiefe waren unsere beiden Youngster M. Hellmer und P. Krenzler frei durch, Hellmer legt quer und Krenzler erzielt die Führung! 8 Minuten später war es dann Grabitzki per Kopf, der die Führung ausbauen konnte, und als R. Rückmann das 3:0 erzielte, schien das Spiel entschieden. Zudem minimierte sich Förderstedt selbst, ein Verteidiger war mit der Entscheidung des Assistenten nicht einverstanden, und nachdem er sich auch vom Schiedsrichter nicht beruhigen ließ, wurde er des Feldes verwiesen. Leider hatte er danach immer noch Redebedarf, solche Szenen gehören nicht auf den Sportplatz, auch wenn man mal mit einer Entscheidung nicht einverstanden ist, sollte man den Schiedsrichter immer noch mit Respekt behandeln!
Wir versuchten in der Folgezeit, das Ergebnis noch in die Höhe zu treiben, allerdings ohne das letzte Risiko zu gehen. Das war auch die Ansage in der Halbzeitpause, wir wollten nicht unkontrolliert nach vorn rennen, sondern wie im 1. Durchgang hinten sicher stehen, und nach vorn Nadelstiche setzen. Die Förderstedter kamen mit viel Schwung aus der Kabine, trotz des Spielstandes spielten sie weiter nach vorn und versuchten unser junges Team in Bedrängnis zu bringen. Aber unsere Abwehr machte dieses Mal hinten dicht, und wir sollten kein Gegentor kassieren. Vorn gingen wir aber auch fahrlässig mit den Chancen um, vielleicht hatte der ein oder andere Angst um seine Haare :-)
In der letzten Minute konnte unser jüngster Max Hellmer auch noch sein 1. Tor im Männerbereich erzielen, sodass es am  Ende 4:0 stand.
Glückwunsch Jungs, nächste Woche gehts zum Derby nach Merzien!!