Newsticker
+++1. Herren unterliegen in Atzendorf mit 3:2+++
+++2. Herren mit 4:3 Niederlage gegen Eintracht Köthen+++
+++D-Junioren gewinnen 5:0 gegen den Paschlewwer SV+++
+++B-Junioren unterliegen der SG Wittenberg/Reinsdorf mit 2:5+++
+++C-Junioren mit 13:2 Kantersieg gegen den CFC Germania 03+++


Spielberichte F-Junioren

Drucken

Saisonvorbereitung unserer E Jugend

Veröffentlicht in Spielberichte F-Junioren

Sa. 24.08.2013:  Schönebecker SC - TSV Elbe Aken (Anstoss: 10Uhr)

-> Abfahrt 8:30Uhr (Sportplatz)
-> alle sind dabei
-> Adresse: Edelmannstraße 22a, 39218 Schönebeck

Di. 27.08.2013:  SV Einheit Bernburg/Askania Bernburg - TSV Elbe Aken (Anstoss: 17Uhr)

-> Abfahrt 15:45Uhr (Sportplatz)
-> alle sind dabei
-> Adresse: An der Überfahrt 2b, 06406 Bernburg

Sa. 31.08.2013: Dessau 05 - TSV Elbe Aken (Anstoss: 9:30Uhr)

-> Abfahrt 8:30Uhr (Sportplatz)
-> alle sind dabei
-> Adresse: Ringstraße 51, 06844 Dessau
Drucken

TSV Girlies mit dem 4. Platz beim TdMf

Veröffentlicht in Spielberichte F-Junioren

Die Girlies des TSV Elbe Aken belegen beim Tag des

Mädchenfußball den undankbaren 4. Platz.

 

 

Mit dabei waren: Pia Metzker, Emma Krökel, Lea Homann, Paula Menzel, Chantale Mercedes Orzol, Sandra Hermann (SG Reppichau)

 

Ich freue mich eine neue Spielerin in unserer Mädelsgarde zu haben. Sandra Hermann von der SG Reppichau verstärkt uns bei solch tollen Mädelsevents. Man merkte von Anfang an, dass sie eine ambitionierte Fußballerin ist und mit allen TSV Mädels prima harmonierte.

 

1.Spiel TSV Elbe Aken – KFV Harz 2:1

 

Nach fulminantem Start führen wir nach 3 Minuten schon 2:0. Beide Tore wurden mit Links erzielt. Eins Pia und eins Anna. Danach kam der KFV Harz besser ins Spiel doch unsere Abwehr um Lea und Sandra stand perfekt. Ein Ehrentreffer gelang dem Gegner dann doch mit dem Abpfiff noch und somit war der Auftaktsieg perfekt.

 

2.Spiel TSV Elbe Aken – Stephaneum Aschersleben 0:0

 

Naja hier gibt es nicht viel zu sagen. Die Mädels des Gymnasium waren allen Mannschaften körperlich so überlegen, das man schwer glauben kann, diese Mädels seien so alt wir unsere. Somit ist die Freude aber umso größer das wir einen Punkt aus diesem Spiel mitnehmen.

 

3. Spiel TSV Elbe Aken – FFC Magdeburg

 

Paula zeigte hier viel Einsatz und willen, wenn auch manchmal noch sehr zaghaft, freut es mich sehr das sie immer am Ball bleibt. Die Magdeburger waren in allen Belangen ebenbürtig und so ging es rauf und runter. Alle kämpften bis zum Umfallen, doch das Tor sollte uns nicht gelingen. Dann der Schock kurz vor Schluss, als der FFC eine Unachtsamkeit unserer Mannschaft eiskalt ausnutzt und somit 1:0 gewann.

 

Durch die Konstellation der anderen Gruppenspiele kamen wir mit 4 Punkten auf den 2. Platz und spielten somit im Halbfinale gegen den späteren Turniersieger.

 

Halbfinal: TSV Elbe Aken – Spg. Mücheln/Bad Dürrenberg

Wahnsinns Anfang! Lea fängt einen Ball ab, steckt ihn durch zu  Pia die verlängert zu Emma und Emma haut ihn eiskalt in die Maschen. Damit hätte keiner gerechnet. Nun Machte Spielvereinigung Druck und wir stemmten uns mit aller Kraft gegen den Druck. Hier war es oft Chantale die sensationelle Bälle hielt. Doch einer ging dann doch durch und wir mussten ins 9m-Schießen.

 

Der Gegner brachte seine beiden Bälle sicher in das Tor unter und wir waren nach verschossenen 9er von Pia und Sandra geschlagen. Trotzdem brauchte keiner traurig sein. Wir haben uns tapfer geschlagen.

 

Spiel um Platz 3: TSV Elbe Aken – Wernigerode 0:1

 

Tja wir drückten und hatten Chance über Chance aber wir belohnten uns nicht für eine tolles Turnier. Stattdessen bekommen wir ein unglückliches Gegentor, was hätte abgepfiffen werden müssen. Ein harmloser Ball kam auf Chantale zu. Eine Gegenspielerin läuft auf Chantale auf und behindert sie beim hochnehmen des Ball und der Ball trudelt so ins Tor. Nichtsdestotrotz wollen wir nicht kleinlich sein auch der Gegner hatte ein ums andere mal eine Chance zur Führung gehabt.

 

Am Ende sprang nur der 4. Platz heraus, doch trotzdem hat es allen beteiligten einen riesen Spaß gemacht. Ich freue mich auf die nächsten Turniere mit den Elite-Mädels aus dem Alt-Kreis-Köthen.

Drucken

CFC I bezwingt unsere F-Elite mit 1:9

Veröffentlicht in Spielberichte F-Junioren

Schade, das Ergebnis ist deutlich. Dennoch kann man viel Positives aus dem

Spiel mitnehmen!

 TSV Elbe Aken – CFC Germania I 1:9 (1:3)

Am Sonntag den 2.6. bei windigen Wetterverhältnissen trugen wir unser Heimspiel gegen den CFC aus. Wir wollten die knappe Niederlage aus der Hinrunde(1:2) egalisieren und unser Heimvorteil ausnutzen. Nicht ganz so stürmisch wie der Wind, aber mit voller Konzentration gingen wir die Anfangsphase und erarbeiten uns die, zwar eher harmlosen, aber ersten Chancen. Unser Gegner stellte sich nur schwer darauf ein, aber sie haben uns eins Voraus und das ist die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor. Drei gute Angriffe und drei Tore. Doch wir hatten trotz des Zwischenstandes doppelt so viele Chancen die aber alle nach der Reihe versiebt wurden. Unser Passspiel und das schnelle Umschalten von Abwehr in die Offensive funktionierte prima. Unser Manko war das eher zurückhaltende Abwehrverhalten unserer Mannschaft. Einzig Lea nahm den Kampf gegen den Gegenspieler(Julien) an und bot ihm Paroli. Trotzdem hätte es auch gerne 3:3 zur Halbzeit stehen können. Tja nach der Halbzeit nochmal ein kurzes Aufbäumen unsererseits, doch die Germanen legten frühzeitig nach und erhöhten auf einen Rückstand von 1:4. Danach gaben wir uns zwar nicht auf aber resignierten der fast 100%igen Torschussquote des CFC. Unser Tor legte Pia für Connor vor und letzerer konnte mit einem sehenswerten Tor zwischenzeitlich verkürzen.

 

Fazit: Wir haben viel besser gespielt als gegen Reppichau. Man muss heute einfach mal einsehen, dass der CFC verdient gewonnen hat. Glückwunsch an dieser Stelle zum Staffelsieg und viel Glück am Mittwoch den 19.06. zum Finale der Kreismeisterschaft gegen den 1. FC Bitterfeld/Wolfen.

Drucken

F-Jugend schenkt der SG Reppichau 1 Punkt

Veröffentlicht in Spielberichte F-Junioren

Die F-Kiddies schenken Sieg her und verpassen somit den Anschluss an die

Spitze. Mit einem Sieg gegen Reppichau hätte der TSV durch einen

weiteren Sieg gegen die fast übermächtigen Köthener vom CFC auf den

ersten Platz vorklettern können. So wird das nächste Spiel zwar über den

ersten Platz entscheiden aber nur für die SGR oder den CFC I!

 

TSV Elbe Aken – SG Reppichau 2:2 (1:2)

 

Wir dürfen uns nicht wundern wenn wir am Ende als Verlierer vom Platz gehen, doch nun erst einmal zur Anfangsphase. Wir machten etwas Druck und standen gut, kamen jedoch nicht wirklich zu einer guten Torchance. Der Gästekeeper spielte in der 5. Minute den Ball beim Abstoß direkt zu Connor welcher mit einem satten Schuss das 1:0 markiert. Dann ließen wir weitere Möglichkeiten aus und bringen Reppichau nicht nur ins Spiel sonder in Führung. Zweimal wurde der Ball zum Gegner gepasst und der kleine Niklas Jahn hatte wenig Mühe abzuschließen. So wurden völlig unverständlich die Seiten mit einem 1:2 Rückstand gewechselt.

Danach waren wir zwar gut im Spiel konnten uns aber nicht herausheben und wirklich gute Torchancen erarbeiten. Geschuldet ist dies einzig und allein der Einstellung mancher sogenannten „Führungsspielern“. Jedoch ließ die gesamte Mannschaft ihren viel gelobten Einsatzwillen vermissen. Connor hatte zwei gute Chancen. Doch es sollte ein Glückstor sein was uns den Ausgleich bescherte. Connor erkämpfte sich den Ball und ging quer nach links und zog mit recht einfach ab. Dieser eher harmlose Ball sollte dann den Weg ins Tor finden. Nun spielten wir alles oder nichts und schickten Juli ins Sturmzentrum und Luca nach hinten in die Abwehr. Beide zeigte eine klasse Leistung. Luca, der schon in den letzten Spielen seine Qualitäten im Abwehrverhalten zeigte, ließ keinen Ball durch und erfüllte seine Aufgabe mit Bravur. Juli zeigte Willen und wir sollten durch seinen Schwung noch zu einigen guten Chancen kommen. Doch der Torwart der Gäste hielt das Unentschieden fest. Selbst über das gesamte Spiel gesehen, konnte er sich des Öfteren auszeichnen.

 

Fazit: Um Ambitionen zu haben wirklich vorne mitzuspielen darf man so nicht auftreten. Wir können es besser! Dieses Spiel gewinnst du nur mit dem absoluten Willen, wo jeder für jeden Kämpft. Ich will mich da nicht herausnehmen. Meine taktische Aufstellung war falsch. Nichtsdestotrotz können wir jetzt schon stolz auf unser Saisonabschneiden sein. Gegen den CFC I wollen wir uns zu Hause noch einmal gut präsentieren.

Drucken

F-Jugend festigt 3. Platz durch einen Sieg gg. Wulfen

Veröffentlicht in Spielberichte F-Junioren

Die F-Kidies setzen sich nach tollem Kampf und einer prima

Mannschaftsleistung 1:0 gegen den SV Wulfen durch!

 

SV Wulfen – TSV Elbe Aken 0:1 (0:1)

  

Wir wussten das es heute ein Spiel wird, bei dem sich jeder den Allerwertesten aufreißen muss, um gegen die „jungen Wilden“ die drei wichtigen Punkte für den 3. Tabellenplatz zu entführen. Nach kurzer Abtastphase zeigten die Gastgeber ihre Offensivqualitäten und unsere Abwehr wurde von da an das gesamte Spiel gefordert. Der Wulfener Mannschaft konnte man keine großen Vorwürfe machen. Sie waren bissig und gewillt das Tor zu machen. Umso lobenswerter ist das heutige Auftreten unserer Abwehr, welche mit Disziplin, Kampf und Willen jeden Angriff zu Nichte machten. Ein großes Lob an Anna. Die nach überstandener dreiwöchiger Reha-Pause 40 Minuten durchfightete und zusammen mit einem ebenfalls stark auftretenden Juli eine prima Abwehr bildeten. Die Abwehr komplettierte Lea, die heute gefühlte 100% Zweikämpfe gewann. Als letzter Mann stand sie perfekt im Raum war stets konzentriert und verteilte in vielen Situationen prima den Ball. Ich würde mir wünschen, dass sie ihr Dasein als „Abwehrchef“ auch im Spiel verbal ausnutzt und so die Fäden in der Abwehr zieht. Das Mittelfeld um Connor war stet präsent. Gerade die Läuferinnen Pia und Emma zeigten auf ihre eigene Weise ihre Qualitäten. Pia war es auch die in der ersten Hälfte Mut bewies und sich gegen das Bollwerk der Heimmannschaft durchsetzte und zum 1:0 vollendete. Der Schuss wurde vom Wulfener Abwehrspieler abgefälscht und landete so im Netz. In der Schlussphase der ersten Hälfte machte Wulfen nochmal gehörig Druck und drängten unsere komplette Mannschaft vor unser Tor. Dies war die kritischste Phase im Spiel. Nach der Halbzeit spielten wir diszipliniert weiter nach vorn und hatten zweimal Pech beim Abschluss und zweimal muss der Pass in die Spitze kommen, doch das Ergebnis blieb knapp. Die Wulfener sollten dann auch noch zu ihrer Torchance kommen. Nachdem der Kapitän der Hausherren ungehindert durch das Mittelfeld lief und aus vollem Lauf abzog. Der Ball knallte an die Latte und das Glück, so muss man es einfach sagen, war in diesem Moment auf unserer Seite. Leider Übersah der Schiri, der ansonsten einen prima Job machte, ein Foul im Strafraum, als Pia sich wieder einmal stark gegen die Abwehr durchsetzt und im Strafraum von zwei Mann gelegt wird. Alle hatten einen besseren Blick als die Trainer oder der Schiri, da das Foul vor den Eltern beider Mannschaften geschah. Die haben es anders gesehen als der Unparteiische. Aber es war nicht spielentscheidend und somit auch nicht weiter erwähnenswert. Emma ist weiter auf dem Vormarsch und zeigt ihren Spielwitz am Ball. Prima Leistung heute. Connor auch eher unauffällig, zeigte heute auch seine Stärke im Defensivspiel und bildetet oftmals als Vorstopper eine zweite Abwehrriege. Danke an Fabi der sich kurzer Hand bereit erklärte mit zu fahren. Luca spielte heute, geschuldet Aufgrund seiner Erkältung, eher unauffällig, jedoch konnte er auch heute sein Überblick, sowie seine Ballfertigkeit beweisen. Theo kam heute zwar nur zu einem Kurzeinsatz von 7 Minuten, doch er hätte sich selbst belohnen können, nachdem Pia den Ball quer legte und er diesen nur noch herein spitzeln musste, doch leider verfehlte er um Zentimeter. Fynn gefiel mir vor allem weil er sich als Stürmer prima anbot, die Bälle forderte und vor allem in der zweiten Hälfte die wichtigen 3 Schritte zum Ball ging.  

 

Platz 3 ist so gut wie sicher. Das Ziel ist somit so gut wie erreicht. In den nächsten beiden Partien kommt es jeweils zum Gipfeltreffen im Elbesportpark. Zuerst empfangen wir die SG Reppichau(z.Z.2.Platz) und dann die erste Vertretung des CFC Germania(z.Z.1.Platz), welche schier unaufhaltsam im Vormarsch sind. Nichtsdestotrotz fangen auch diese Spiele bei null an und beide Spiele endeten zwar verdient aber mit einen knappen Sieg für den Gegner. Wir werden alles geben und versuchen beide Mannschaften zu fordern. Wenn wir an der mannschaftlich geschlossenen Leistung anschließen können, ist auch in diesem Spielen einiges drin.

  

Drucken

F-Jugend gewinnt 12:0 gg. Gölzau

Veröffentlicht in Spielberichte F-Junioren

Gegen Gölzau sollten alle ran und jeder zeichnete sich aus. Ein gelungener

Auftritt unserer F-Kiddies!

TSV Elbe Aken – SV Gölzau 12:0 (4:0)

Am 14. Spieltag der Saison kam es zum Rückrundenspiel gegen den SV Gölzau im Elbesportpark. Nachdem man dort hoch gewinnen konnte, konnte das Ziel auch diesmal nur 3 Punkte sein. In der ersten Hälfte spielten die Gölzauer Kids noch gut mit, vor allem der Torhüter der noch den Kindergarten besucht, zeichnete sich mit einigen Glanzparaden aus. Emma konnte die ersten drei Tore und somit einen lupenreinen Hattrick erzielen. Später sollten noch eine Vorlage und ein Tor folgen. Juli wie immer sehr agil, konnte 2 Vorlagen geben und zwei Mal selbst verwerten. Pia zeigte wieder starke Dribblings, schoss 1 Tor und legte zweimal auf. Ganz besonders freut es mich für Fabi der zwei Tore hintereinander erzielen konnte und somit zeigte, dass er auf einen guten Weg ist. Connor schoss die letzten drei Tore. Auch dies war ein lupenreiner Hattrick. Zudem legte er zweimal auf. Paula konnte leider eine Riesenchance nicht nutzen, aber auch sie legte zweimal auf und sammelte so ihre Scorerpunkte. Lea und Niklas hatten heute eher wenig zu tun, aber wenn sie gefordert wurden waren sie an Ort und Stelle. Luca zeigte heute wiederholt, wie schon im vorigen Spiel gegen Zörbig, seine Übersicht beim Passspiel und in der Abwehr war er immer am Ort des Geschehens und klärte souverän. Theo konnte seine Chancen leider auch nicht nutzen, doch auch er konnte des Öfteren mit Übersicht die Bälle verteilen.

Alles in allem ein prima Sieg, aber wir dürfen uns natürlich nicht blenden lassen. Die nächsten drei Spiele sind ein ganz anderes Kaliber. Gleich nächste Woche geht es nach Wulfen die auf eine Revenge brennen werden, nachdem wir im Elbesportpark 3:1 im Hinspiel gewinnen konnten.

Es spielten: Niklas Hoog, Lea Homann – Theo Helling, Pia Metzker(1) – Connor Henemann(K)(3) – Julian Presch(2); Fabian Zimmermann(2) – Emma Krökel(4)  /  Luca Weigelt, Paula Menzel

Drucken

F-Jugend mit 3:1 Sieg gegen Zörbig

Veröffentlicht in Spielberichte F-Junioren

Keine gute Vorstellung unserer Kidies, aber gerade diese Spiele prägen den

Zusammenhalt der Mannschaft.

Zörbiger FC – TSV Elbe Aken 1:3 (1:0)


Der Beginn war sehr zerfahren. Die Zörbiger machte von der ersten Minute an Druck und spielte kontinuierlich nach vorn. In der gesamten ersten Hälfte schauten wir mehr oder weniger zu was der Gegner macht, deckten nicht und ließen den Gegner zum Abschluss kommen. Ja dann ist halt auch mal ein Ball drin und wir gehen verdientermaßen mit einem Rückstand in die Pause. In der Pause stellten wir um. Emma übernahm die Position des Verteidigers und Fynn sollte Dampf im Sturm machen. Nach einer tollen Kombination zwischen Juli und Connor, gab letzterer einen tollen Pass über Außen ins Zentrum zu Fynn, der nach einer Minute Spielzeit in der zweiten Hälfte den Ausgleich erzielte. Während des gesamten Spiels blieben alle weit unter ihren Möglichkeiten. Ich bin trotzdem überzeugt dass wir auch in diesem Spiel viel gelernt haben. Denn die Einstellung stimmte, wenn auch die zwei Tore von Pia zumindest in ihrer Entstehung eher glücklich waren, schaltete sie beide Male am schnellsten und bewies ihre Kaltschnäuzigkeit vorm Tor einmal mit Links und einmal mit Rechts. Zu erwähnen wäre noch das Fabi das dritte Tor im Getümmel weiter lenkte und somit die Vorlage gab. An diesem Spiel setzen wir einen Haken und konzentrieren uns auf die weiteren Aufgaben.


Es spielten: Niklas, Lea, Fynn, Pia, Connor, Juli, Emma, Luca, Paula, Fabi  

Drucken

F-Jugend mit prima Moral zum 5:3 Heimsieg

Veröffentlicht in Spielberichte F-Junioren

Bilder vom Spiel


F-Jugend verkraftet 3 Ausfälle und holt vor heimischer Kulisse durch einen

moralisch wichtigen Arbeitssieg 3 Punkte

TSV Elbe Aken – FC Eintracht Köthen 5:3 (3:2)

Aufstellung:

Niki; Theo – Fynn; Pia – Connor – Juli; Fabi – Luca   /   Paula

Alle taktischen Vorbereitungen sollten kurz vor Anpfiff hinfällig sein, als dem Trainer die Nachricht ereilte, das unsere Abwehrchefin Lea kurzfristig erkrankte. In Not kam der Trainer nur deshalb, weil Anna (3 wöchige Reha-Pause) auch fehlte und somit unsere komplette Abwehr ausfiel. Durch die vorab entschuldigte Emma, die im letzten Spiel viel Schwung nach Vorne brachte, war das taktische „Desaster“ perfekt. Wer uns nicht so gut kennt wird denken sind doch nur drei Mädels, aber weit gefehlt! Nun ging es nicht anders und wir mussten die Mannschaft komplett umstellen. Fynn und Theo übernahmen die Abwehrpositionen und hatten ihre Sache für ihre Bedingungen gut gelöst. Keiner der beiden hat Erfahrung auf dieser Position und am Ergebnis gemessen kann man mit der Vorstellung zufrieden sein.

Die taktische Vorgabe des Trainers war eindeutig. Anfangs hinten sicher stehen und dann auf unsere Chancen warten und diese eiskalt ausnutzen. Nun muss man zugeben, dass der Spielverlauf etwas anders ablief. Die Eintrachtler spielten von Anfang an selbstbewusst und kamen das ein ums andere Mal gefährlich vor unser Tor, jedoch zu unserem Glück schlossen die Gäste meist zu hektisch ab. Wie aus dem Nichts konnte Connor in der 5. Minute einen Steilpass auf Juli spielen, welcher einfach mal abzog und platziert durch Mithilfe des Innenpfostens das Tor besiegelte. Doch Ruhe kam nach dem Treffer leider nicht auf. Im Gegenteil! Im Strafraumgetümmel fehlte es bei uns an jeglicher Zuordnung. Jeder schaute nur auf den Ball und nicht auf seinen Gegenspieler. Die Gäste bewiesen Übersicht und legten quer auf ihren völlig freistehenden Stürmer, der eiskalt zum Ausgleich traf. Auch hier kam der Innenpfosten ins Spiel und man muss zugeben, dieser Treffer war verdient. Nun sollten die Minuten unseres Fynns kommen. Fynn erarbeitete sich in der 13. Minute an der Mittellinie den Ball, setzte sich gegen die Abwehr durch ein tolles Dribbling durch und krönte sein Solo mit dem 2:1-Treffer. Die Gäste spielten weiter munter nach vorne und stocherten einen Ball durch einen Lapsus unseres sonst prima agierenden Torwarts Niki über die Linie zum 2:2. Mit dem Halbzeitpfiff war es wieder Fynn der mit einem Kopfball das 3:2 erzielte. Vorangegangen war ein hoher Pass von Juli. Nach der Pause lief es von Anfang an gut für uns. Ein prima Pass von Connor nutze Juli zur 4:2 Führung und wiederum konnte Connor für Pia auflegen die das 5. Tor für uns verzeichnete. Nun kam einen der Anschein, dass alle ein Tor schießen wollten und sich keiner mehr auf die Defensivarbeit konzentrierte. Folgerichtig kam die Eintracht zu ihrem dritten Treffer und hatten Chancen im Minutentakt. Nur unserem Keeper Niki ist es zu verdanken, dass es in diesem Moment nicht schlimmer kam. Die Eintrachtler zeigten eine kämpferisch starke Leistung und gaben sich nie auf. Sie waren heute ein ebenbürtiger Gegner. Wir hoffen das alle bald wieder an Bord sind. Gute Besserung an dieser Stelle an Lea und Anna. Werdet schnell wieder fit, wir brauchen euch!

Insgesamt stimmte die Moral und Fabi, sowie Luca und Paula konnten Spielpraxis sammeln und des Öfteren gute Aktionen zeigen. Es ist toll die Entwicklung der gesamten Mannschaft zu verfolgen. Am kommenden Sonntag geht es nach Zörbig  und auch dieses Mal reisen wir mit der gesamten Mannschaft an.