Newsticker

Drucken

E-Junioren ziehen in die 2. Pokalrunde ein

Veröffentlicht in Spielberichte E-Junioren

Am heutigen Mittwoch, den 21.08.19 ging es dann endlich los. Die Saison 2019/20 bei den E-Junioren startet und es geht direkt um einiges. Unser erstes Pflichtspiel ist direkt ein Pokalspiel, d.h. wenn wir verlieren, ist direkt ein Wettbewerb für diese Saison gestorben. Mit der 2. Vertretung des CFC Germania 03 hatten wir eine Mannshaft zu Gast im Elbesportpark, die ebenfalls ihre erste E-Junioren-Saison spielt.

So begann das Spiel auf beiden Seiten sehr nervös, ungeordnet und war von vielen Fehlpässen geprägt. Ein Spielfluss wolllte auch auf Grund des schwierigen Geläufs nicht richtig aufkommen. Erst nach 5 Minuten entstand erstmals Torgefahr vor dem Gegnerischen Kasten und der Ball war direkt drin. Jannis konnte mit einem sehenswerten Fernschuss die Führung für die SG Aken/Wulfen/Quellendorf II erzielen. Fernschüsse waren für uns an diesem Tag ein häufiges Mittel zum Erfolg, da es die Germanen verstanden die Räume um den eigenen Strafraum eng zu schnüren und ein Kombinationsspiel fast immer verhindern konnten. So war es auch wieder ein Schuss aus 15m von Max, der den Weg ins Tor fand. 2:0. Nach einem Schussversuch von Max, können die Köthener den Ball in 15 Minute nicht klar genug klären und Moritz nimmt sich ein Herz und zieht einfach mal ab. Mit einer unhaltbaren Bogenlampe über Freund und Feind hinweg erzielt Moritz das 3:0. Die nächsten 10 Minten gehörten den Köthenern, zwar kam nichts zählbares heraus, aber dennoch wurde unsere Hintermannschaft stark beschäftigt. Mit dem letzten Angriff vor der Halbzeit konnte Jannis nach einer der wenigen Kombinationen das 4:0 erzielen.
Nach der Pause war es das gleiche Bild. Wir rannten und regelmäßig in der vielbeinigen Defensive der Germanen wieder und diese blieben stehts über Konter gefährlich. In der 28. Minute kann John einen Abpraller nutzen und den Ball in die Machen jagen. Mit der schönsten Kombination über Jannis, Max und Fawad konnten wir durch letztgenannten das 6:0 erzielen. Nach einer großen läuferischen Leistung konnte sich auch Nick mit einem Tor belohnen. In der 38. Minute war es Jannis, der mit seinem 3. Treffer an diesem Tag, das Ergebnis auf 8:0 hoch schraubte. In den letzten 5 Minuten konnte auch Fawad seinen 2. Treffer erzielen und Ron sich für seine unermüdliche Laufbereitschaft mit einem Tor in die Liste der Torschützen eintragen.
Am Ende stand ein 10:0 Sieg, der hoffentlich Schwung für das erste Punktspiel in der kommenden Woche gibt.