Newsticker
+++ 1.Herren verlieren mit 5:4 beim Aufsteiger Victoria Wittenberg +++
+++ Derbysieg der Alten Herren gegen SG Reppichau mit 6:1 +++
+++ 2.Herren kehren mit einem 2:2 aus Mühlbeck zurück +++

Drucken

2. Herren mit unglücklicher Niederlage gegen Brehna

Veröffentlicht in Spielberichte 2. Herren


Am Samstag, den 02.09.17 traf man im heimischen Elbesportpark auf die Kicker aus Brehna. In der letzten Saison gingen beide Partien zwischen unseren beiden Teams unentschieden aus, doch mit dem Schwung aus dem letzten Spiel, wollte man diesmal das Spiel für sich entscheiden.

Für Aken begann auch alles nach Maß. Bereits in der 7. Minute konnte man mit 1:0 durch Hoppe in Führung gehen. In der danach folgenden Druckphase verpasste man es aber die Führung durch teilweise 100%ige Chancen auszubauen. So brachte man Brehna immer besser ins Spiel. Nach einem Foulspiel vor dem Akener 16ner konnte Brehna den anschließenden Freistoß zum 1:1 Ausgleich nutzen. Keine 2 Minuten später verlieren die Akener in der Vorwärtsbewegung den Ball und Brehna schaltet durch einen schnellen langen Ball perfekt auf Konter um. Im anschließenden 1 gegen 1 zwischen Brehnaer Stürmer und Akener Keeper hat letzterer das Nachsehen und Brehna geht mit 2:1 in Führung. Doch noch vor der Halbzeit setzt Saalmann Bojang perfekt in Szene, der mit dem Halbzeitpfiff auf 2:2 stellen kann.
Nach der Pause waren es wieder die Akener, die besser ins Spiel starteten und durch Lippert mit dem ersten Angriff auf das gegnerische Tor die erneute 3:2 Führung erzielen können. Nahezu mit dem direkten Gegenzug kommt es zu einer strittigen Szene im Akener 16ner. Beim Angriff kommen sowohl Akener Verteidiger, als auch gegnerischer Stürmer zu Fall und der Ball rollt dem Akener nach dem Sturz gegen die Hand. Der Schiedrichter entscheidet auf Strafstoß für Brehna. Eine mehr als fragwürde Entscheidung. Diese Chance, auf dem Silbertablett serviert, lassen sich die Brehnaer natürlich nicht nehmen und können erneut ausgleichen. In der 64. Spielminute kommt es zu einer Kopie des 2. Treffers der Brehnaer. Wieder geht ein Ballverlust in der Vorwärtsbewegung der Akener voraus, wieder schaltet Brehna perfekt um, wieder hat Hädicke im Akener Kasten das Nachsehen und wieder geht Brehna in Führung. Anschließend spielten beide Mannschaften mit offenen Visieren. Aken rannte unaufhörlich an und drängte auf den Ausgleich, verfehlte, wenn auch knapp, das Tor oder scheiterte am Aluminium. Brehna setzte völlig auf Konter und wurde dadurch auch das eine oder andere Mal gefährlich, konnte aber auch keinen Treffer mehr erzielen. Kurz vor Spielende dann wieder eine Entscheidung des Schiedsrichters, die deutlich gegen die Akener ging. Rote Karte für Osterland. Die Schlussphase gehörte dennoch den Akenern mit Ecken im minutentakt, doch der gegnerische Kasten blieb wie vernagelt, sodass am Ende ein doch sehr ärgerlicher Punktverlust zu Buche stand.

Nun heißt es für die nächste Partie den erneuten Personalverlust irgendwie zu kompensieren und seine Chancen besser zu verwerten.

weitere Bilder gibt es hier: https://www.fupa.net/galerie/stahl-aken-ii-tsv-blau-weiss-brehna-235973/foto1.html