Newsticker
+++1. Herren unterliegen in Atzendorf mit 3:2+++
+++2. Herren mit 4:3 Niederlage gegen Eintracht Köthen+++
+++D-Junioren gewinnen 5:0 gegen den Paschlewwer SV+++
+++B-Junioren unterliegen der SG Wittenberg/Reinsdorf mit 2:5+++
+++C-Junioren mit 13:2 Kantersieg gegen den CFC Germania 03+++


Spielberichte 1. Herren

Drucken

Viele Tore in Wulfen und am Ende ein Sieg für den TSV

Veröffentlicht in Spielberichte 1. Herren


Was für ein Spiel...

Nach einem frühen 3:0 Rückstand, gespielt waren 14 Minuten, konnte der TSV das Spiel noch drehen und mit 3:5 als Sieger den Platz verlassen. Am heutigen Tage musste Trainer Holger Nöthling auf die Dienste von Julian Khan verzichten und in Hälfte zwei verletzungsbedingt auf Lars Geffert. Das Spiel begann überhaupt nicht entspannt für den TSV. Wulfen konnte an diesem Tag auf volle Besatzung setzen und war mehr als motiviert ins Spiel gegangen. Mit einem Super Start kam Wulfen ins Spiel und überrannte förmlich den TSV. Die beiden Stürmer Eric Tilgner und Bastian Staiger zeigten ihre Angriffsstärke. Innerhalb von 14 Minuten und mit 3 Treffern schien Wulfen den TSV mit einer Packung nach Hause zu schicken. Wulfen nutzte die Unordnung im Akener Team. Aber die vielen Akener Fans, welche nicht mehr an einen Sieg des TSV glaubten, wurden eines besseren belehrt. Eine Minute nach dem 3:0 Führungstreffer von Wulfen konnte Hannes Ufer zum 1:3 einschieben. Lars Geffert misslang ein Torschuss und Hannes erhielt den Ball. Jetzt kam die Zeit des TSV. So wie Wulfen am Anfang des Spiels nutzte jetzt Aken die Unordnung in der Wulfener Abwehr. Nach einem Zuspiel von Justin Schnuppe-Frank (21` Spielminute) legte sich David Reinbothe den Ball auf den linken Fuß und zog ab aus ca. 22m. Der Torhüter von Wulfen konnte den Ball nur noch ins Tordreieck befördern zum 2:3. Lars Geffert zeigte sich abermals als Vorbereiter in der 25. Spielminute. Er schickte Oliver Endert in die Spur. Olli vollendete zum 3:3 und zur großen Freude der Mannschaft. Der Glaube am Sieg nach dem schlechten Start ist wieder gestiegen. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt.
In der zweiten Spielhälfte erspielte sich der TSV mehr Spielanteile. Wulfen blieb durch ihren starken Angriff immer gefährlich. Hier zeigte Sebastian Herrmann im Akener Tor seine Klasse und hielt den TSV auf Siegerstraße. Der TSV erspielte sich mehr Chancen. Oliver Endert legte für David auf und genauso umgekehrt, aber beide entschieden sich falsch. Sie machten es später besser. Justin Schnuppe-Frank scheiterte aus der Distanz. In der 79`Spielminute bekam der TSV einen Freistoß zugesprochen. Patrick Belger brachte den Ball von der rechten Seiten rein. David Reinbothe nahm die Flanke dankend an und netzte per Kopf zur 3:4 Führung ein. Keine 3 Minuten später war Oliver Endert zur Stelle. Nach einem Freistoß konnte Wulfen nicht richtig klären und der Ball sprang vor die Füße von Olli. Aus ca. 18m zog er ab zum 3:5. Wulfen konnte nicht mehr viel dagegen setzen und der TSV gewinnt das Spiel.

Fazit: Nach dem frühen hohen Rückstand hat die junge Mannschaft den Glauben an den Sieg nicht verloren. Dies zeigt das Mannschaft sehr gefestigt ist und auch nach einem Rückstand wieder ins Spiel findet. Die Mannschaft bedankt isch bei seinen vielen Anhängern, welche den Weg nach Wulfen gefunden haben. Nach einer Pause am kommenden Wochenende ist die Mannschaft von Schortewitz im Elbesportpark am 31.05.15 um 14.00 Uhr zu Gast. Auch hier würde sich die Mannschaft auf große Unterstützung freuen und die 2:1 Niederlage im Hinspiel wegzumachen.

zum Einsatz kamen: Sebastian Herrmann, Ron Gerhardt, Andreas Jahn, Clemens Schlee, Lars Geffert (55`Stefan Zutz), Oliver Endert (2), Hannes Ufer (1), Florian Hoppe (90+3 Andy Palkoska), Justin Schnuppe-Frank, David Reinbothe (2/89`Dominick Keller)

Bilder zum Spie  

Drucken

Kreispokalsieger 2014/15 TSV "Elbe" Aken

Veröffentlicht in Spielberichte 1. Herren


Durch eine geschlossenen Mannschaftsleistung gewinnt der TSV "Elbe" Aken den Opel-Cup 2014/15 mit 3:0 gegen VfB Borussia Görzig. Mit drei Geniestreiche von Justin Schnuppe-Frank konnte der Sieg eingefahren werden. Görzig hatte mehr Spielanteile. Der TSV stand tief und nutze seine Chancen im Konterspiel, Bereits nach 8 gespielten Minuten konnte ein solcher Konter über Hannes Ufer zum 1:0 durch Justin erfolgreich abgeschlossen werden. Görzig erspielte sich Torchancen, aber Sebastian Herrmann im Tor hatte einen guten Tag erwischt. Einmal zappelte der Ball im Netz des TSV, aber der Treffer wurde zurecht nicht gegeben wegen Abseitsstellung. Nach einem schönen Distanzschuss landete der Ball zum Glück für den TSV am Außenpfosten. Somit wurden die Seiten mit einer Pausenführung für Aken gewechselt.
Görzig versuchte alles und machte hinten mehr auf. Dies kam dem TSV zu Gute. Görzig konnte sich kaum noch nennenswerte Chancen erarbeiten und der TSV witterte seine Chance den nächsten Treffer zu erzielen. Als sich Justin Schnuppe-Frank in der 69. Minute ab der Mittellinie den Ball schnappte, zugespielt von Patrick Belger, und Richtung gegnerischen Tor gab es ein Raunen im Stadion. Mit hohem Tempodribbling umkurvte er den Gegenspieler und aus einem sehr spitzen Winkel versenkte Justin den Ball zum 2:0. Die Freude war riesig auf TSV Seite und seinen vielen Anhängern. Görzig verlor langsam den Glauben am Pokalsieg. Dieser Glauben verschwand entgültig in der 82. Spielminute. Wieder war es Justin der den herauslaufenden Torhüter umkurvte, welcher von Patrick Belger geschickt wurde, und ins leere Tor den Ball schob. Jetzt gab es kein halten mehr auf der Akener Bank. Jeder wusste das dieser Treffer zu diesem Zeitpunkt den Kreispokalsieg 2014/15 bedeutete.

Fazit: Die Mannschaft hat an den Sieg im Finale geglaubt. Jeder einzelne Spieler hat sich heut nicht versteckt und hat sein Leistung abgerufen. Der überragende Mann im Spiel des TSV war wiedereinmal Justin Schnuppe-Frank mit seinen 3 Treffern. Wer in diesem jungen Alter schon so eine Abgeklärtheit von dem Tor hat und so ein Spielverständnis ist ein großes Talent. Aken kann stolz sein so einen Ausnahmespieler in seinen Reihen zu haben. Einen großen Dank an alle mitgereisten Fans und Zuschauer. Nun gilt es nach dem Pokalsieg die Augen zu richten auf die Kreismeisterschaft. Am Samstag, den 16.05.15 um 15.00 Uhr ist der TSV zu Gast in Wulfen. Auch hier benötigt die Mannschaft eure Unterstützung. 

zum Einsatz kamen: Sebastian Herrmann, Stefan Zutz, Andreas Jahn, Lars Geffert, Clemens Schlee, Julian Khan (46`David Reinbothe), Oliver Endert, Patrick Belger, Justin Schnuppe-Frank (3/ 90`Lucas Saalmann), Florian Hoppe (87`Dominick Keller), Hannes Ufer, 

Bilder und Video zum Spiel 

Artikel MZ-Köthen

weitere Bilder von Jens Mattern gibt es hier

Drucken

Heimsieg gegen Holzweißig

Veröffentlicht in Spielberichte 1. Herren



Die 1.Herren des TSV schlagen Holzweißig mit 2:0 im Elbesportpark und holen drei wichtige Punkte im Aufstiegskampf. Nachdem Pouch/Rösa aussetzen musste, war es für die junge Mannschaft wichtig vorzulegen. Man merkt der jungen Mannschaft an, das sie den Druck der Fans und dem eigenen Ziel Aufstieg standhält. Viele der letzten Spiele vor heimischen Publikum wurden nicht gerade immer Souverän gewonnen, aber die vollen drei Punkte blieben in Aken. Hinzu kommt das die Platzverhältnisse im Elbesportpark unserer Mannschaft nicht zu Gute kommen.So war es auch heute.
Der TSV bestimmte das ganze Spiel, hatte aber Schwierigkeiten im Spielaufbau. Viele Torchance erspielte sich TSV nicht gerade. Die meisten Spielszene ereigneten sich in der Spielhälfte von Holzweißig. Es gab viele Fouls von Holzweißiger Seite, aber der Schiri hielt sich sehr diskret zurück mit der Verteilung der Karten. Nur eine gelbe Karte für Holzweißig...sehr schmeichelhaft, aber am Ende egal. Der TSV hatte die erste Großchance im Spiel durch Justin Schnuppe-Frank, welcher von Patrick Belger geschickt wurde. Durch die schlechten Platzverhältnisse konnte Justin nicht sein gewohntes Tempo aufnehmen und der Verteidiger der Gäste konnte gerade so klären. Noch in Hälfte eins hatte Patrick Belger das 1:0 auf dem Fuß. Nur der Torhüter von Holzweißig hatte etwas dagegen und hielt seine Mannschaft ins Spiel.
Mit der zweiten Spielhälfte setzte Trainer Holger Nöthling mehr auf Offensive und dies sollte sich auszahlen. Durch einen Freistoß geschlagen vom Geburtstagskind Julian Khan, gelang der Ball zu Patrick Belger. Patrick behielt die Nerven und drehte sich in die richtige Richtung und netzte zum 1:0 in der 49` Minute ein. Wieder bestimmte der TSV das Spiel ohne nennenswerte Torraumszenen. In der 79`Spielminute musste das Spiel durch ein Gewitter für ca. 30 Minuten unterbrochen werden. 
Nach der langen Unterbrechung hatten die Gäste kurzzeitig mehr vom Spiel. Dies hielt aber nicht lang an und durch Vorarbeit von Justin Schnuppe-Frank erzielte Patrick Belger seinen zweiten Treffer in diesem Spiel zum 2:0 Endstand in der 85`Spielminute.

Fazit: Wiedereinmal ein nicht zuschauerfreundliches Spiel der Akener Jungs. Aber man darf nicht vergessen, das die weiße Weste im Elbesportpark noch immer steht. Die Mannschaft hat viele junge Spieler und der Druck ist sehr hoch. Aber die Mannschaft zeigt einen Siegeswillen und gibt sich nie auf. Gerade darum steht das Team im Pokalfinale um den Opel-Cup 2014/15 an kommenden Mittwoch um 18.30 Uhr im Stadion des CFC Germania Köthen gegen VfB Görzig und spielt immer noch um den Aufstieg mit. Also unterstützt weiterhin die Akener Jungs auf den schwierigen Weg. Die jungen Wilden benötigen eure Unterstützung im Aufstiegskampf und Pokalfinale.

zum Einsatz kamen: Sebastian Herrmann, Ron Gerhardt, Julian Khan, Andreas Jahn, Lars Geffert, Stefan Zutz (46`David Reinbothe), Dominick Keller (77`Clemens Schlee), Hannes Ufer, Patrick Belger (2), Oliver Endert, Justin Schnuppe-Frank (87`Lucas Saalmann)    

Bilder vom Spiel
Drucken

1.Herren stehen im Pokalfinale

Veröffentlicht in Spielberichte 1. Herren



Die 1.Herren ziehen durch ein ungefährdeten 2:0 Sieg über Gröbzig ins Pokalfinale um den Opel-Cup 2015/16 ein. Bereits in der zweiten Spielminute setzte sich Hannes Ufer durch und bediente Justin Schnuppe-Frank, welcher zum 1:0 einschob. Danach erspielte sich der TSV zwei weitere Tore, diese wurden aber wegen Abseitsstellung nicht gegeben. Es hätte da schon nach 10 gespielten Minuten 3:0 stehen können. Der TSV zeigte bis zur 72. Spielminute seine altbekannte Schwäche. Im Abschluss fehlte wieder einmal die nötige Entschlossenheit vor dem Tor und somit war immer Spannung im Spiel. 
Die Gäste aus Gröbzig erspielten sich nicht gerade viele Chancen, hatten aber in Hälfte 2 ihre größte Chance zum 1:1 Ausgleichstreffer. Zentral aus ca. 14m verzog der Schütze über das Tor.
Nach einer Ecke heraus  für Gröbzig konnte der TSV einen sehenswerten Konter fahren. Florian Hoppe spielte gekonnt Oliver Endert frei und Olli netzte zum mehr als verdienten 2:0 in der 73. Spielminute ein. Dieser Spielstand hielt bis zum Ende des Spieles an und der TSV steht verdient im Finale des Opel-Cup`s 2015/16.

Fazit: Die junge Mannschaft hat von Anfang an gezeigt das sie ins Finale möchte. Der TSV ließ wenig zu und erspielte sich viele Torchancen. Nur im Abschluss zeigte der TSV schwächen, welche heute unbestraft blieben. Somit steht der TSV im FINALE des Opel-Cup`s 2015/16 gegen VfB Borussia Görzig.

zum Einsatz kamen: Sebastian Herrmann, Julian Khan, Ron Gerhardt, Andreas Jahn, Stefan Zutz (60`David Reinbothe), Lars Geffert, Hannes Ufer, Patrick Belger (88` Dennis Bär), Oliver Endert (1), Justin Schnuppe-Frank (1), Florian Hoppe (81`Lucas Saalmann)

Filmbeitrag zum Spiel

Bilder zum Spiel

Drucken

1.Herren mit mühevollem Sieg 3:2 gegen Zörbig

Veröffentlicht in Spielberichte 1. Herren



Der TSV gewinnt mit 3:2 gegen Zörbig und verteidigen die Tabellenführung, aber dieser Sieg musste hart erarbeitet werden. Wieder einmal tat sich der TSV schwer und zeichnete sich aus beim auslassen von Torchancen. Zörbig stand tief und versuchte sich selbst im Konterspiel. Dies gelang ihnen in der ersten Spielhälfte nicht so gut, aber änderte sich in der Zweiten. Hinzu kam das der Schiedsrichter viele zweifelhaften Situationen nicht gerecht bestrafte. 2 Elfmeter hätte der TSV schon in Hälfte eins erhalten müssen, weil Justin Schnuppe-Frank regelkonform zu Fall gebracht wurde. Die Aktionen liefen einfach weiter. Dann die Aktion zum 3:2 Siegtreffer, wo wiederum Justin weggekrätscht wurde. Der Schiri zeigt sofort auf den Punkt, der Übeltäter erhielt nicht mal eine Karte, da angeblich der der Faulende nicht mehr ermittelbar war. Aber der Schiri allein war nicht Schuld für die schlechte Chancenausbeute, zumal Zörbig einen Feldspieler ins Tor stellte und der TSV zu selten einen nutzen daraus zog.
Mit einem Pausenstand von 0:0 wurden die Seiten gewechselt. Nach der Pause agierte der TSV mit 2 Spitzen und dies sollte sich auszahlen. Der TSV konnte mehr Druck aufbauen und Lars Geffert konnte aus einer resultierende Ecke, getreten von Julian Khan, mit 1:0 in Führung gehen nach 62 Minuten. Keine Minute später erzielte Patrick Belger nach Vorarbeit Justin Schnuppe-Frank das 2:0. Wer nun dachte der TSV war schon auf der sicheren Siegerstraße wurde enttäuscht. Denn ein Konter der Zörbiger fand den einzigen aufgestellten Stürmer. Dieser wurde vor dem Strafraum nicht konsequent attackiert und wurde erst von 2 Mann im 16er zu Fall gebracht. Zurecht gab es 11 Meter und Carsten Böhm behielt die Nerven zum 2:1 Anschlusstreffer, in der 71`Spielminute. Nun kam irgendwie die bis zum Elfmeter sichere Abwehr ins wanken. Keine 4 Minuten später musste der TSV den Ausgleichstreffer hinnehmen. Nach einem Einwurf in der gegnerischen Hälfte  verlor der TSV den Ball und dann ging es schnell. Wieder wurde der einzige Stürmer von Zörbig Oliver Kleewein freigespielt und netzte zum 2:2 Ausgleichstreffer ein. Der TSV fand zu seiner Ordnung in der Abwehr wieder zurück. Die Mannschaft gab nicht auf und wollte unbedingt den wichtigen Siegtreffer erzielen. Nach einem klaren Foulspiel an Justin, wie am Beginn des Berichtes beschrieben, zeigte der Schiri auf dem Punkt. Ron Gerhardt verwandelte souverän zum 3:2 Endstand. Die Freude war Groß bei der Mannschaft und Fans.

Fazit: Ein sehr wichtiger Sieg. Da Pouch/Rösa sein Spiel hoch mit 6:0 in Raghun gewann, verkürzte sich der gute Torkontoabstand auf nur noch 5 Treffer. Der TSV setzt im nächsten Punktspieltag aus und Pouch/Rösa kann von den Punkten her gleich ziehen. Man sieht sofort, das es für den TSV wichtig ist Tore zu schießen im Aufstiegskampf. Leider muss der TSV bis zum Saisonende auf Imrè Luckau verzichten, welcher sich im Spiel gegen Gröbzig verletzte. Einen großen Dank gilt Kai Steigemann, welcher extra für dieses Spiel in seine alte Heimat reiste. und Imrè mehr als gut vertrat. Im nächsten Spiel am Freitag, den 01.05.15 empfängt der TSV die Mannschaft von VfB Gröbzig um 15.00 Uhr zum Pokalhalbfinale im Elbesportpark.

zum Einsatz kamen: Sebastian Herrmann, Kai Steigemann, Andreas Jahn, Lars Geffert, Ron Gerhardt (1), Julian Khan, Hannes Ufer, Stefan Zutz (46`Dominick Keller), Patrick Belger (1/90`Dennis Bär), Justin Schnuppe-Frank, Oliver Endert 

Bilder vom Spiel
Drucken

1.Herren gewinnen mit 1:5 in Gröbzig

Veröffentlicht in Spielberichte 1. Herren


Nach dem schweren Sieg gegen Quellendorf im heimischen Elbesportpark am letzten Sonntag, war die Mannschaft um Trainer Holger wieder gefordert. Glücklich kann man sagen war der Sieg am Ende letzte Woche gegen Quellendorf, aber sehr wichtig im Aufstiegskampf, da Pouch/Rösa nur ein Punkt aus Merzien entführen konnte. Am Spielwochenende 18-19.04.15 legte Pouch/Rösa vor und zeigte, warum sie um den Aufstieg spielen. 7:1 wurde die Mannschaft von Gölzau nach Hause geschickt. 

Der TSV war zu Gast in Gröbzig und musste unbedingt den Platz als Sieger verlassen. Nach anfänglichem Schwierigkeiten gewann das Team am Ende verdient mit 1:5. Den ersten Treffer im Spiel erzielte aber der Gastgeber. Durch eine Unordnung in der Abwehr am Anfang des Spiels des TSV konnte Gröbzig in der 17`Spielminute zur 1:0 Führung abschließen. Der TSV hatte zuvor 2 Großchancen durch Oliver Endert  und Justin Schnuppe-Frank.
In der 22`Spielminute wurde Florian Hoppe im Strafraum zu Fall gebracht und der Schiedsrichter zeigte sofort auf den Punkt. Ron Gerhardt behielt den Nerven und verwandelte Eiskalt zum 1:1 Ausgleichstreffer. Keine 4 Minuten später konnte Oliver Endert ein mustergültigen Konter, über Hannes Ufer, erfolgreich für den TSV zum 1:2 abschließen. Gröbzig blieb immer gefährlich, vor allem durch Standards. Der TSV hatte Patrick Hädicke im Tor und dieser zeigte eine starke Leistung. 
Eine Minute vor dem Pausenpfiff konnte sich Hannes Ufer wieder einmal als Vorbereiter sehen. Nach dem Pass von Florian Hoppe setzte sich Hannes über rechts durch und fand Justin Schnuppe-Frank, welcher zum wichtigen 1:3 Pausenführung einnetzte.
Nach der Pause merkte man dem Gastgeber den Kräfteschwund an. Der TSV erhöhte den Druck und Gröbzig konnte sich nur noch selten befreien. In der 54`Spielminute hatte Lars Geffert die gute Idee den gut starteten Oliver Endert zu schicken, welcher gekonnt zum 1:4 verwandelte. Die vielen mitgereisten Fans des TSV mussten bis kurz vor Ende des Spiels warten bis zum nächsten Treffer. Justin Schnuppe-Frank war es vor enthalten den Schlusspunkt  in diesem Spiel zu erzielen. Justin umkurft mit einem tollen Dribbling die gesamte Abwehr der Gröbziger Abwehr in Handballer Manier von Links nach Rechts und Netz ein zum 1:5 Endstand.

Fazit: Trotz kurzzeitigen Rückstand hat die Mannschaft an den Sieg geglaubt und durch gute Leistung ins Spiel gefunden. Jetzt gilt es am kommenden Samstag im Elbesportpark gegen Zörbig zu punkten. Hier gilt es das 1:1 aus dem Hinspiel gut zu machen.

zum Einsatz kamen: Patrick Hädicke, Ron Gerhardt (1), Andreas Jahn, Imrè Luckau (Patrick Belger), Lars Geffert, Julian Khan (Stefan Zutz), Justin Schnuppe-Frank (2), Oliver Endert (2), Clemens Schlee, Hannes Ufer, Florian Hoppe (Lucas Saalmann),

Bilder vom Spiel
Drucken

1.Herren gewinnen mit Glück in Thalheim

Veröffentlicht in Spielberichte 1. Herren




Mit einem glücklichen 2:3 Sieg gegen gut aufspielende Gastgeber kehren die 1.Herren aus Thalheim zurück. Der TSV spielte die ersten 25 min gut auf und konnte schon frühzeitig mit 2:0 in Führung gehen. Justin Schnuppe-Frank nutze die Unordnung in der Hintermannschaft in der 4.Minute. Die Vorarbeit leistete Hannes Ufer. Hannes überzeugte in diesem Spiel mit viel Einsatz und Lauffreude. Keine 4 min später war Oliver Endert zur Stelle und netzte zum 0:2 ein. Passgeber war wiederum Hannes Ufer. Wie gesagt bis zur 25. Spielminute erspielte sich der TSV viele Chancen, aber vergab klarste Tormöglichkeiten. Mit den verletzungsbedingten Wechsel von Imrè Luckau und Patrick Belger kippte das Spiel. Desweiteren wechselte Thalheim clever und brachte mit Michael Krause mehr Stabilität in ihrer Abwehr. Der TSV konnte sich kaum noch richtig befreien und Thalheim baute immer mehr Druck auf. Mit Lars Geffert, welcher wieder dem Kader des TSV zur Verfügung steht und den verletzen Ron Gerhardt mit einer starken Leistung vertrat, ist die Qualität der Mannschaft gestiegen. Er ordnete die Abwehr durch seine Erfahrung. Leider musste der TSV in der starken Druckphase von Thalheim 2 Gegentore durch Thalheims Knipser Nr.1 Falko Hoffmann hinnehmen (66. und 85. Minute). Thalheim war dem Sieg näher als der TSV. Aber Justin Schnuppe-Frank zeigte noch einmal seine Klasse. Ein Konter konnte endlich richtig zu Ende gespielt werden. Dominick Keller findet Justin und dieser umspielte den Torhüter und schoss den 2:3 Siegtreffer. Thalheim versuchte alles, hatte aber kein Glück mehr im Abschluss. 

Fazit: Eine sehr spannende und sehr faire Partie von beiden Mannschaften. Thalheim gab sich nie auf trotz des frühen Rückstandes. Die Mannschaft bedankt sich bei seinen mitgereisten Fans für ihre Unterstützung. 

zum Einsatz kamen: Sebastian Herrmann, Imrè Luckau (35`Clemens Schlee), Andreas Jahn, Lars Geffert, Stefan Zutz, Julian Khan, Hannes Ufer, Justin Schnuppe-Frank (2), Oliver Endert (1), Patrick Belger (44`Dominick Keller), Florian Hoppe (76`David Reinbothe)

Bilder vom Spiel