Newsticker


Spielberichte 1. Herren

Drucken

2 Testspiele in einer Woche für die erste Männermannschaft

Veröffentlicht in Spielberichte 1. Herren

Aken - Zörbig 5:3 (1:3) 03.08.16

Am Mittwoch war der Zörbiger FC zu Gast im Elbesportpark.
Das Spiel wurde mit 5:3 gewonnen. Doch bis zur Halbzeit sah es nicht danach aus.
Unsere Mannschaft kam überhaupt nicht ins Spiel und nach einer schwachen ersten Halbzeit stand es zur Pause 1:3. Nach der Halbzeit wurde umgestellt und einiges ausprobiert. Man fand besser ins Spiel und erspielte sich sehr gute Möglichkeiten und schöne Tore. Am Ende hieß es 5:3 für unsere Jungs.
Danke an das Team vom Zörbiger FC für das schon traditionelle und faire Freundschaftsspiel.

Görzig - Aken 1:4 (0:3)

Nach einer guten Leistung gewann man heute im letzten Test vor dem Saisonstart gegen den Ligakontrahenten VfB Borussia Görzig.
Nach 90 Minuten stand ein deutlicher 4:1 Sieg auf der Anzeigetafel.
Auch in diesem Spiel wurde viel ausprobiert und gewechselt.

Danke an den Gastgeber für das faire Spiel.

Drucken

1. Herren - Letzte Saisonspiel

Veröffentlicht in Spielberichte 1. Herren

Die Saison 2015/2016 ist gelaufen.
Am letzten Spieltag gab es noch einmal einen 5:2 Sieg für unsere Jungs gegen ESV Lok Dessau. Anschließend wurde im gemütlichen Kreise zu Livemusik noch gelacht, gesungen und getrunken um die Saison ausklingen zu lassen.

In der ersten Halbzeit lief bei beiden Mannschaften nicht viel zusammen. Aken hatte zwar ein paar Möglichkeiten, aber nutzte diese nicht konsequent. Mit dem Halbzeitpfiff machte Lucas das 1:0.
In der zweiten Halbzeit kam unsere Jungs besser aus der Kabine und erhöhten kurz nach der Halbzeit auf 2:0 durch Ronny und 3:0 durch Lippi. Andi traf in seinem letzten Spiel für Aken zum 4:0. Danach verlor man etwas die Konzentration und Marcel Lorch machte das 4:1 bevor "Ghetto" zum 5:1 erhöhte. Orling konnte kurz vor Schluss noch auf 5:2 verkürzen.

Das Ergebnis war an diesem Tag zweitrangig.
Vor dem Spiel wurden Ron Gerhardt, Andreas Jahn, Oliver Endert und Clemens Schlee verabschiedet. Ron, Oli und Andi beenden ihre Karriere und Clemens wechselt zur neuen Saison nach Mildensee.

Auch das Trainergespann wurde vor dem Spiel verabschiedet. Holger und Tori werden in der neuen Saison leider nicht mehr das Team trainieren und betreuen. Riesen DANK an beide für die letzten schönen und erfolgreichen Jahre.

Ein großes Dankeschön gilt auch unseren Fans und Sponsoren die uns immer unterstützt haben.

Wir freuen uns auf die neue Saison 2016/2017.
Jetzt heißt es erstmal Sommerpause!

Drucken

1. Männer mit 3:1 Niederlage in Reppichau

Veröffentlicht in Spielberichte 1. Herren

Gestern ging es für unsere Jungs zum Tabellenführer nach Reppichau. Das Team machte sich für die Auswärtsfahrt mit dem Rad auf den Weg.

Das Spiel verlief in der ersten Halbzeit erwartungsgemäß.
Reppichau bestimmte das Spiel, ohne wirklich große Chancen zu erspielen. Aken verteidigte sehr gut und spielte auf Konter und hatte 1-2 sehr gute Möglichkeiten durch Patrick Belger.
Leider ohne Ertrag und so ging es in die Pause.

Nach der Halbzeitpause ging es so weiter wie in den ersten 45 Minuten. Leider traff der Unparteiische ein paar merkwürdige Entscheidungen.
Nach einer Ecke fiel das 1:0 für Reppichau nach einer "unserer Meinung" klaren Foul. Nach dem 1:0 kam ein Bruch ins Spiel der Akener und so folgte das 2:0 und 3:0.
Das schönste Tor des Tages schoss jedoch ein anderer! Nach einem sehr schönen Spielzug überlupfte Clemens Schlee den Torwart sehenswert zum 3:1.
Das war dann auch der Entstand. Glückwunsch nach Reppichau zum Aufstieg.

Trotz der Niederlage hat unser Team eine super kämpferische Leistung bei dem heißen Wetter abgeliefert. Kompliment an alle!

Auf der Heimreise half unser Team noch dem treuen Fan "Pieper" , der eine Fahrradpanne hatte und brachte diesen gemeinsam nach Hause

Bilder zum Spiel: HIER
Drucken

1. Männer schaffen frühzeitig den Klassenerhalt

Veröffentlicht in Spielberichte 1. Herren

!!! Aken bleibt in der Landesklasse !!! 

Ohne die zwei Stammkräfte Belger und Geffert (beide 5. Gelbe) musste Aken in Trebitz antreten. 

Leider war für unsere Jungs nicht viel zu holen und man verlor 0:3! 

Trotz dieser Niederlage ist es nun auch rechnerisch amtlich! 

Wir spielen auch nächste Saison in der Landesklasse!!! 

Nach einer schwierigen Saison mit viel auf und ab kann man dem Team ein Kompliment machen! Man hat das Ziel Klassenerhalt als Mannschaft erkämpft und erreicht! 

Jetzt kann man unbeschwert in die letzten zwei Spiele gehen!
Da heißt es nochmal alles raushauen und kämpfen, denn es ist Derbytime (04.06. in Reppichau, 11.06. zu Hause gegen Lok Dessau)!

Details zum Spiel gegen Trebitz: HIER klicken


Drucken

1. Männer mit Heimniederlage gegen Klieken

Veröffentlicht in Spielberichte 1. Herren

TSV verliert Zuhause
Es gibt Tage, an denen sollte man lieber im Bett bleiben. 
Einen solchen erlebte das Team gestern im Spiel gegen SG Blau-Weiß Klieken.
Es sollten eigentlich die nächste Punkte eingefahren werden um die letzten Zweifel am Klassenerhalt zu beseitigen. Das Unternehmen ging nach einem unglücklichen Auftritt gründlich daneben.

Aken erspielte sich in der ersten Halbzeit einige gute Möglichkeiten, welche leider alle ungenutzt blieben.
Ganz anders lief es bei den Gästen. Drei Möglichkeiten ergaben drei Tore. So ging es in die Pause.
Nach Wiederanpfiff kamen unsere Jungs etwas besser aus der Kabine, das Bemühen um den Anschlusstreffer war deutlich zu sehen. 
Was fehlte war die nötige Genauigkeit im Passspiel und auch etwas Glück.
Klieken hatte in der zweiten Halbzeit das Spiel gut unter Kontrolle und erhöhte noch zum 0:4. 
Ein Lattentreffer durch Ronny Müller und der Treffer zum 1:4 durch 
Justin Schnuppe-Franke (75') war das einzige erwähnenswerte in der zweiten Halbzeit.

Trotz des Ergebnisses sei zu erwähnen, dass das Team auch nach dem 0:4 nicht aufgab und weiter alles versuchte. Aber zum Ende fehlten auch etwas die Kräfte. Jetzt heißt es Spiel abhaken und sich auf das Spiel in Trebitz vorbereiten. Es kommen wieder bessere Tage.

Drucken

1.Herren drehen verloren geglaubtes Spiel

Veröffentlicht in Spielberichte 1. Herren


der Matchwinner in diesem Spiel...Patrick Belger mit 4 Tore

In einem Spiel beider Aufsteiger konnte sich wiederum der TSV durchsetzen. Die ersten 3.Punkte entführte der TSV aus Jessen. In dieser Begegnung fielen nur ein Treffer. Im zweiten Spiel sollte sich das ändern.
Jessen begann die Partie mit einem Paukenschlag. Der TSV stand gerade auf dem Platz und nach nicht mal einer 1 Minute lag man 0:1 zurück. Der Schock lag tief und kaum hatte man sich davon erholt stand es nach 7 Minuten schon 0:2. Erinnerungen wurden wach im Spiel gegen Wulfen aus der letzten Saison, wo man schon nach 15 Minuten 0:3 zurücklag. Wie im Spiel in Wulfen fand die Mannschaft zurück zu Spiel. Aber Jessen hatte noch 2 Großchanchen, welche zum Glück für den TSV ungenutzt blieben. Die 15. Minute brachte die Wende im Spiel. Patrick Belger brachte den Ball ins gegnerische Netz unter zum 1:2. Zehn Minuten mussten die Fans des TSV bis Patrick Belger den nächsten Treffer erzielte zum 2:2. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt.
Nach der Pause verflachte das Spiel zwischen den Strafräumen. Nach einer Notbremse in der 57. Minute von Ron Gerhardt vor dem Sechszehner, welche mit Gelb geahndet wurde, konnte Jessen wiederum in Führung gehen, durch einen sehenswerten Freistoß zum 2:3. Keine 2 Minuten später hatte der TSV die passende Antwort. Patrick Belger, mit seinem 3 Treffer im Spiel, brachte den TSV zum 3:3 Ausgleich. In der 67. Spielminute erhielt der TSV einen Freistoß. Julian Khan fand Lars Geffert, welcher gekonnt den Ball in die Mitte legte und Patrick Belger vollendete mit seinem 4.Treffer zum 4:3 Endstand. Jessen versuchte noch alles, aber der TSV sicherte sich die wichtigen 3 Punkte bis zum Spielende.

zum Einsatz kamen: Sebastian Herrmann, Ron Gerhardt, Julian Khan, Lars Geffert, Hannes Ufer, Imrè Luckau, Justin Schnuppe-Frank (89. Clemens Schlee), David Fetscher (62. Stefan Zutz), Simon Steinberg, Patrick Belger (4 Tore/90. Andreas Jahn), Ronny Müller

Drucken

1.Herren verlieren Derby

Veröffentlicht in Spielberichte 1. Herren

Bei frühlingshaften Temperaturen im Februar konnte das lang ersehnte Nachholepunktspiel gegen SG Reppichau starten. In einem von beiden Mannschaften gut geführten Spiel, mit vielen Torchancen auf beiden Seiten und zwei an diesem Tag sehr guten Keepern, ging der Favorit aus Reppichau, durch das Tor von Hannes Beier, in der 73. Spielminute als Sieger vom Platz. Die Neuzugänge David Fetscher und Ronny Müller taten dem Akener Spiel richtig gut. Reppichau bestimmte das Spiel, aber der TSV war durch seine schnell gespielten Konter stets gefährlich. Sie zeigten das sie der Mannschaft weiter helfen werden, um das Ziel Klassenerhalt zu schaffen. Leider reichte es nicht gegen Reppichau, welche jetzt der Spitzenreiter der Landesklasse 5 ist, aber man hat gesehen das die Mannschaft in dieser Klasse gehört.
Nun kommt es am kommenden Samstag, den 13.02.16 um 14.00 Uhr im Nachholepunktspiel beim derzeitigen Tabellenletzten ESV Lok Dessau zum wichtigen Punktesammeln. Wollen wir hoffen dass das Spiel stattfindet. Alle Fans und Zuschauer sind hierzu recht herzlich eingeladen.

zum Einsatz kamen: Sebastian Herrmann, Ron Gerhardt, David Fetscher, Kai Steigemann, Stefan Zutz (78`Martin Oestreich), Julian Khan, Simon Steinberg (46`David Reinbothe), Hannes Ufer, Justin Schnuppe-Frank, Patrick Belger, Ronny Müller 

Bilder vom Spiel
Drucken

1.Herren belegen den 3.Platz

Veröffentlicht in Spielberichte 1. Herren

Mit einem 3.Platz beim 2.Drei-Königs-Turnier des Zörbiger FC kehrten die 1.Herren des TSV aus Zörbig zurück. In der Vorrunde hatte man es mit Preußen Greppin 1:0, VfL Großzöberitz 3:1, FSV Löberitz 3:1 und Zörbiger FC I 1:2 zu tun. Am Ende belegte man in der Staffel A den 2.Platz. Im Halbfinale traf die mannschaft
auf 1.FC Bitterfeld-Wolfen II und musste sich klar und deutlich mit 1:9 geschlagen geben. Im kleinen Finale schlug die Mannschaft Zörbig II mit 4:0.
Patrick Belger wurde mit 7 Treffern als Torschützenkönig des Turniers geehrt.
Torschützen des TSV...7x Patrick Belger, 2x Paul Krökel, Imrè Luckau, Stefan Zutz, Hannes Ufer, David Reinbothe