Newsticker
+++1. Herren unterliegen in Atzendorf mit 3:2+++
+++2. Herren mit 4:3 Niederlage gegen Eintracht Köthen+++
+++D-Junioren gewinnen 5:0 gegen den Paschlewwer SV+++
+++B-Junioren unterliegen der SG Wittenberg/Reinsdorf mit 2:5+++
+++C-Junioren mit 13:2 Kantersieg gegen den CFC Germania 03+++

Drucken

1.Herren drehen verloren geglaubtes Spiel

Veröffentlicht in Spielberichte 1. Herren


der Matchwinner in diesem Spiel...Patrick Belger mit 4 Tore

In einem Spiel beider Aufsteiger konnte sich wiederum der TSV durchsetzen. Die ersten 3.Punkte entführte der TSV aus Jessen. In dieser Begegnung fielen nur ein Treffer. Im zweiten Spiel sollte sich das ändern.
Jessen begann die Partie mit einem Paukenschlag. Der TSV stand gerade auf dem Platz und nach nicht mal einer 1 Minute lag man 0:1 zurück. Der Schock lag tief und kaum hatte man sich davon erholt stand es nach 7 Minuten schon 0:2. Erinnerungen wurden wach im Spiel gegen Wulfen aus der letzten Saison, wo man schon nach 15 Minuten 0:3 zurücklag. Wie im Spiel in Wulfen fand die Mannschaft zurück zu Spiel. Aber Jessen hatte noch 2 Großchanchen, welche zum Glück für den TSV ungenutzt blieben. Die 15. Minute brachte die Wende im Spiel. Patrick Belger brachte den Ball ins gegnerische Netz unter zum 1:2. Zehn Minuten mussten die Fans des TSV bis Patrick Belger den nächsten Treffer erzielte zum 2:2. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt.
Nach der Pause verflachte das Spiel zwischen den Strafräumen. Nach einer Notbremse in der 57. Minute von Ron Gerhardt vor dem Sechszehner, welche mit Gelb geahndet wurde, konnte Jessen wiederum in Führung gehen, durch einen sehenswerten Freistoß zum 2:3. Keine 2 Minuten später hatte der TSV die passende Antwort. Patrick Belger, mit seinem 3 Treffer im Spiel, brachte den TSV zum 3:3 Ausgleich. In der 67. Spielminute erhielt der TSV einen Freistoß. Julian Khan fand Lars Geffert, welcher gekonnt den Ball in die Mitte legte und Patrick Belger vollendete mit seinem 4.Treffer zum 4:3 Endstand. Jessen versuchte noch alles, aber der TSV sicherte sich die wichtigen 3 Punkte bis zum Spielende.

zum Einsatz kamen: Sebastian Herrmann, Ron Gerhardt, Julian Khan, Lars Geffert, Hannes Ufer, Imrè Luckau, Justin Schnuppe-Frank (89. Clemens Schlee), David Fetscher (62. Stefan Zutz), Simon Steinberg, Patrick Belger (4 Tore/90. Andreas Jahn), Ronny Müller