Newsticker

Drucken

1.Herren verlieren mit 3:1 in Kemberg

Veröffentlicht in Spielberichte 1. Herren



Keeper Sebastian Herrmann und Trainer Holger vor dem Spiel

Mit einer 3:1 Niederlage kehrt unsere 1.Herrenmannschaft aus Kemberg zurück. Wieder einmal musste Trainer Holger Nöthling auf einige Stammspieler verzichten. Somit fehlten im Kader Imrè Luckau, Justin Schnuppe-Frank, Lars Geffert, Florian Hoppe und Oliver Endert. Also wichtige Defensiv- sowie Offensivkräfte. Aber die Mannschaft die auf dem Platz stand zeigte eine gute Leistung. Torchancen waren eher Mangelware auf beiden Seiten. Die erste nennenswerte Chance hatte der TSV. Ballgewinn in der Hälfte von Kemberg. David Reinbothe steckte sofort auf Patrick Belger durch und dieser zog den Weg bis zur Grundlinie vor, passte nach innen wo Martin Oestreich stand. Leider brachte Martin den Ball nicht unter Kontrolle und verzog über das Tor. In der 23.Minute machte es der TSV besser. Wieder Ballgewinn in der gegnerischen Hälfte. Clemens Schlee wird auf der linken Seite geschickt und dieser findet Patrick Belger am 11m Punkt. Patrick nahm den Ball mit vollem Risiko Volley und haute das Ding in die Maschen zum 0:1. Als wenn die Verletzungssorgen nicht groß genug wären, musste David Reinbothe den Platz in der 32. Minute verletzungsbedingt verlassen. Für ihn kam der junge 17jährige Spieler Julian Ziemer. Ein kleiner Knick kam ins Akener Spiel. Kemberg, bis dato immer noch harmlos, witterte seine Chance. Nach einer Missglückten Aktion, die TSV Abwehr wollte einen Stürmer ins Abseits stellen, war dieser frei durch und erzielte in der 38: Minute den 1:1 Ausgleichstreffer. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt.
In der 2. Spielhälfte bestimmte wieder einmal die vielen Abspielfehler auf beiden Seiten das Spiel. Bis zur 65. Spielminute passierte nicht viel. Dann rutschte ein Ball hinter die Abwehr des TSV durch. Ein Stürmer von Kemberg versuchte den Ball zu bekommen. Sebastian Herrmann im Tor des TSV entschied sich nicht für eine Fußabwehr und nahm den Ball außerhalb des 16er auf. Der gut leitende Schiedsrichter überlegte nicht lang und zog sofort die rote Karte und auf Freistoß für Kemberg. Ein Harte aber am Ende vertretbare Entscheidung. Da kein zweiter Torhüter mit an Bord war wechselte der Feldspieler Andreas Jahn ins Tor. Den fälligen Freistoß verwandelten die Gastgeber direkt zur 2:1 Führung. Der TSV warf jetzt alles nach vorn und hatte die größte Chance durch Simon Steinberg. Leider verfehlte der Ball das Tor nur knapp. Kemberg versuchte im Konterspiel. Den entscheidenden Treffer zum 3:1 erzielte der Gastgeber erst in der Nachspielzeit.

zum Einsatz kamen: Sebastian Herrmann, Martin Oestreich, Andreas Jahn, Ron Gerhardt, Simon Steinberg, Hannes Ufer, David Reinbothe (32. Julian Ziemer), Clemens Schlee, Stefan Zutz, Julian Khan, Patrick Belger (1) 

Spielbericht folgt

weitere Bilder vom Spiel