Newsticker

Drucken

1.Herren gewinnen mit 3:1 gegen Piesteritz II

Veröffentlicht in Spielberichte 1. Herren


zeigte wieder eine starke Leistung...der 17jährige Martin Oestreich

Mit einem 3:1 Sieg gegen Piesteritz II im Elbesportpark verlässt der TSV die Abstiegsränge und belegt den 12.Platz in der Landesklasse Staffel 5.
Wieder einmal musste der TSV einen frühen Treffer in der 13. Minute hinnehmen. Anders als in den letzten Spielen zeigte die Mannschaft viel Kampfgeist und Siegeswillen. Schließlich hatten die Gäste gerade mal 1 Punkt Vorsprung vor dem Spiel. Die Antwort des TSV ließ nicht lang auf sich warten. Nach einer Ecke, geschlagen von Julian Khan, war Justin Schnuppe-Frank mit dem Kopf zur Stelle und erzielte den verdienten 1:1 Ausgleichstreffer 6 Minuten später. Die Nöthling/Schnuppe-Elf spielte beherzt weiter nach vorn. 40. Spielminute...Justin Schnuppe-Frank schießt aufs Tor, jeder denkt der Torhüter der Gäste hat den Ball sicher, aber ihm springt der Ball weg und Patrick Belger schaltete am schnellsten und netzte zur 2:1 Führung ein in der 40. Minute. Mit diesem Spielstand wurden die Seiten gewechselt.
Nach der Halbzeitpause kamen die Gäste besser ins Spiel. Der TSV hatte Schwierigkeiten im Spielaufbau und verlor die Kontrolle. Erst ein Weckruf, welcher durch einen Pfostenknaller der Gäste verursacht wurde, erwachte das Team aus Halbschlaf. Die Gäste aus Piesteritz versuchten sich in vielen Situationen im Strafraum als Schwalbenkönige. Aber der gut leitende Schiedsrichter lies sich nicht darauf ein. In der 89. Spielminute gab es ein Freistoß für den TSV aus einer nicht aussichtsreichen Position. Ca. 40 Meter lagen zwischen Ball und Tor. Patrick Belger schlug eine Flanke, welche zu lang wurde, und den verunsicherten Gästekeeper nahezu überraschte und der Ball neben ihn zum 3:1 Endstand einschlug.  

zum Einsatz kamen: Sebastian Herrmann, Imrè Luckau, Ron Gerhardt, Andreas Jahn, Martin Oestreich, Julian Khan (70. Julian Ziemer), Simon Steinberg, Justin Schnuppe-Frank (1), Patrick Belger (2), Hannes Ufer (84. Paul Straßburger), Steffen Voigt

weitere Bilder vom Spiel