Newsticker

Drucken

1.Herren mit dritter Niederlage in Folge

Veröffentlicht in Spielberichte 1. Herren



Eine offensivere Ausrichtung von Trainer Holger Nöthling brachte nicht den gewünschten Erfolg im heimischen Elbesportpark  gegen Gröbern. Der TSV bestimmte das Spiel bis zur 65. Spielminute. Justin Schnuppe-Frank und Lars Geffert wirbelten zusammen mit Imrè Luckau in der Offensive und brachten oft Gefahr im gegnerischen Strafraum. Nur die verflixten Tore wollten nicht fallen. Einzig Justin Schnuppe-Frank (35min) sein Schuss vom 16er fand den Weg ins gegnerische Tor zum verdienten 1:0. Lars Geffert brachte Justin gut in Szene. 10 Minuten vorher hätte es schon 1:0 stehen müssen. Justin umkurvte die gegnerische Abwehr und den Torhüter, leider aber auch sich selbst. In der 42. Minute hatte Gröbern einen Freistoß. Der Ball fand den Weg ins Akener Tor, aber das gut leitende Schiedsrichtergespann entschied zu Recht auf Abseits. Somit wurden die Seiten beim Stande von 1:0 gewechselt.

In der zweiten Spielhälfte kontrollierte der TSV weiter das Spiel bis zur 65. Minute. Gröbern seinerseits stellte um auf eine offensivere Variante. Justin Schnuppe-Frank und Lars Geffert hatten noch ihre Möglichkeiten. Justin scheiterte am Torhüter und Lars sein Ball wurde von der Linie gekratzt. Aken war dem 2:0 viel näher als Gröbern. Mit der ersten heraus gespielten Torchance nach dem Freistoß, nach einem Konter, erzielten die Gäste den 1:1 Ausgleichstreffer. Gespielt waren hier 65 Minuten. Man merkte ab diesem Moment die Verunsicherung im Akener Spiel. Gröbern nutzte diese und konnte abermals 2 Konter mit Erfolg zu Ende spielen. In der 70. Und 77. Spielminute zappelte der Ball abermals im Akener Netz. 1:3 stand es aus Akener Sicht. Innerhalb von 12 Minuten war das bis zur 65. Spielminute gute Akener Spiel gekippt. Gröbern hatte noch eine Großchance , da Aken alles nach vorn warf. Zum Glück für den TSV ging der Ball an Keeper Sebastian Herrmann und Tor vorbei.   

Nun gilt es für Trainer Holger Nöthling und sein Team die junge Mannschaft aufzurichten und die schmerzhafte Niederlage aus dem Kopf zu bekommen. Zumal es die dritte Niederlage in Folge war. Am kommenden Samstag, den 19.09.15 um 15.00 Uhr geht der TSV wieder auf Punktejagd. Man ist zu Gast beim SV Friedersdorf. Friedersdorf gewann sein letztes Spiel mit 1:2 in Gräfenhainichen.

Zum Einsatz kamen: Sebastian Herrmann, Martin Oestreich, Ron Gerhardt, Andreas Jahn, Julian Khan (78. Paul Straßburger), Simon Steinberg (87.Dominick Keller), Hannes Ufer, Patrick Belger, Lars Geffert, Justin Schnuppe-Frank, Imrè Luckau (65. Florian Hoppe),   

weitere Bilder vom Spiel